Ausschreibung Aufzug 70-00001-2480-807

Vergabe PR315355-2480-B



Bei Fragen zur Bedienung der Software AI BIETERCOCKPIT wenden Sie sich bitte zum Ortstarif an den Support
unter +49 9317 304624 (Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr).



a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name und Anschrift:Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. - Einkauf B12 - Vergabestelle Bau
Hansastraße 27c
80686 München
Telefon:+49 891205-3299
Fax:  
E-Mail:vergabestelle-bau@zv.fraunhofer.de
Internet:https://vergabe.fraunhofer.de/
b)
Vergabeverfahren:Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer:PR315355-2480-B
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen
Zugelassene Angebotsabgabe
elektronisch
in Textform




d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung
Fraunhofer IPMS, An der Bartlake 5, 01109 Dresden
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen
Art der Leistung:Aufzug 70-00001-2480-807
Umfang der Leistung:"* Termine zur Durchführung der Hauptleistung auf der Baustelle:
Leistungsbeginn 18.08.2023; Leistungsende 18.09.2024

* Einzeltermine:
Abgabe Montageplanung: 24.04.2023
Lieferung der Halfenschienen (Zuarbeit Rohbauer): 01.05.2023

* Beschreibung der Beschaffung:
Technische Daten
Art der Anlage:
maschinenraumloser Personenaufzug mit getriebelosem Antrieb im
Schachtkopf, schwingungsisoliert auf den Führungsschienen montiert
Anzahl:
1 Stück
Tragfähigkeit (Personen):
Standard-Aufzugsmodelle 1000 kg
Förderhöhe: 16.550 mm
Anzahl Halt: 5 - einseitiger Zugang"
Produktschlüssel:42416100-6
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden
Zweck der baulichen Anlage:  
Zweck des Auftrags:  
h) Aufteilung in Lose (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)
Vergabe nach LosenNein
i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung:28.04.2023
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen:15.11.2024
weitere Fristen:Termine zur Durchführung der Hauptleistung auf der Baustelle: Leistungsbeginn 18.08.2023; Leistungsende 18.09.2024
Abgabe Montageplanung: 24.04.2023 Lieferung der Halfenschienen (Zuarbeit Rohbauer): 01.05.2023
j) Nebenangebote
nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
k) mehrere Hauptangebote
zugelassen
l) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen
Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt
unter:https://vergabe.fraunhofer.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-185e36c0c84-18e919cd5bac41eb
Maßnahmen zum Schutz vertraulicher Informationen:Nein
NachforderungFehlende Unterlagen, deren Vorlage mit dem Angebot gefordert war, werden nachgefordert
o) Ablauf der Angebotsfrist
am:17.02.2023
um:10:30 Uhr
Ablauf der Bindefrist am:03.04.2023
p)
Adresse für elektronische Angebote (URL): https://vergabe.fraunhofer.de
Anschrift für schriftliche Angebote: -ENTFÄLLT- (es sind ausschließlich elektronische Angebote zugelassen)
q) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch
r) Zuschlagskriterien
nachfolgende Zuschlagskriterien, ggf. einschl. Gewichtung:
Niedrigster Preis
s) Eröffnungstermin
am:17.02.2023
um:10:30 Uhr
Ort:Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. - Einkauf B12 - Vergabestelle Bau
Hansastraße 27c
80686 München
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:Nur Vertreter des Auftraggebers (Bieter sind nicht zugelassen)
t) geforderte Sicherheiten
Bürgerschaften gemäß VHB-BUND Formblatt 421 / 422 ab einer Auftragshöhe von 250.000€ und ggf. 423; siehe auch Vergabeunterlagen
u) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind
Nach VOB und Vergabeunterlagen
v) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
w) Beurteilung der Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärung zur Eignung' ist erhältlich:Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu machen:Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) und geben hierzu die PQ-Nummer an (gilt für Bieter, Mitglieder einer Bietergemeinschaft, andere Unternehmen).

Nicht präqualifizierte Unternehmen geben über das Formblatt 124 eine Eigenerklärung über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister ab (gilt für Bieter, Mitglieder einer Bietergemeinschaft).
x) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A):